Zur feierlichen Inbetriebnahme des Batteriespeichers hatte der Betreiber des Batteriespeichers viele Gäste aus der Politik, der Energiewirtschaft, Industrie, Forschung, der Projektpartnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Bevölkerung eingeladen.

Nach der Begrüßung, den Grußworten von Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forschung des Landes Rheinland-Pfalz, Frau Ulrike Höfken, den Grußworten von Dr. Marlon Bröhr, Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises, stellte Frau Hildegard Müller, Vorstand Netz und Infrastruktur innogy SE, in ihrer Rede, die Gestaltung des Energiemanagement der Zukunft vor.

Im Anschluss an die Rede von Frau Müller, stellte dann Herr Dr. Joachim Schneider, Bereichsvorstand Technik und Operation, an Hand eines Power-Point-Vortrags die Energiewabe Rhein-Hunsrück-Kreis vor. In dieser Energiewabe spielt der Batterie-Großspeicher in Gödenroth eine wesentliche Rolle.

Nach dem eher theoretischen Teil ging es dann in Gruppen zur Besichtigung zum Batteriespeicher ins Gewerbegebiet. Anschließend konnten sich die Gäste im Gemeindehaus mit einem “Get together/Imbiss”, der zwischenzeitlich vom Gödenrother DorfLadenTeam hergerichtet wurde, stärken.

Zu den Einzelheiten verweisen wir auf die uns dankenswerterweise von Westnetz zur Verfügung gestellte und beigefügte Pressemitteilung von innogy. (18-09-26 PM innogy Designetz Batteriespeicher Gödenroth)

Hier einige Fotos von der Batterie-Großspeicheranlage und deren Inbetriebnahme

Container in denen die Bestdteile der Batteriespeicheranlage untergebracht sind

Blick auf die Batterie-Großspeicheranlage

von links nach rechts: Ministerin Ulrike Höfken, Hildegard Müller, Dr. Marlon Bröhr, Dr. Joachim Schneider

Besichtigung der Anlage

Die Inbetriebnahme der Anlage durch Frau Müller, Frau Höfken und Dr. Bröhr
Fotos: Westnetz