Die Grundschule und der Paul-Gerhardt-Chor beim Frühjahres-Singen am 01.06.2017

Die Grundschule und der Paul-Gerhardt-Chor zusammen beim Frühjahres-Singen: eine junge, aber trotzdem schon liebgewordene Tradition. Zum 3. Mal hatte die Schule eingeladen. So trafen sich Jung und Alt am 1. Juni wieder zum Chorfest auf der „open.-Air-Bühne“ der Schule und legten los.

Dass „Der Papagei ein Vogel ist“ und was man mit Kartoffeln so alles machen kann, lernten die zahlreich erschienenen Zuschauer von den Schülern des 2. Schuljahres. Besonders der junge Vorsänger Eric legte sich mit Feuereifer ins Zeug und animierte das Publikum zum Mitsingen und zum Lachen.

 

 

 

Die Flöten-AG von Susanne Ney und die fast schon legendäre jahrgangsübergreifende Trommelgruppe der Schule brachten die Erwachsenen mit einem mitreißenden Programm so richtig in Stimmung,

Der Paul-Gerhardt-Chor brachte Lieder aus dem Schatz der „guten alten“ Kinderlieder mit wie z.B. „Der Kuckuck und der Esel“ – immerwieder ein „Renner“. Aber auch Mittelalterliches war zu hören, Heiteres von der deutschen Touristen-Szene in Spanien, englische Folklore und nicht zuletzt das berühmteste Paul-Gerhardt-Lied schlechthin: „Geh aus mein Herz …“ in verschiedenen Varianten, darunter die Adaption der Chorleiterin Esther Huck in Anlehnung des „Halleluja“ von Leonard Cohen.

 

Als nach der offiziellen Feier alle Grillwürstchen verzehrt waren, die Sänger immer noch fröhlich bei einer Maibowle zusammenfanden und Männer und Frauen sich gegenseitig kokett mit dem Lied des „Wilden Waldvögelein“ ansangen, mischten sich die Freude über einen schönen Tag in das Bedauern, dass er nun zu Ende ging …

Nächstes Jahr – singen sie wieder, die Gödenrother Kinder und die junggebliebenen Alten!

Die Gemeinde Gödenroth bedankt sich bei allen Akteuren und Zuhörern. Wir freuen uns schon auf das gemeinsame Singen im nächsten Jahr!!

 

Aktion „Tagwerk“ der GS Gödenroth am 20.06.2017 – Unterstützung der Partnerschule in Rusuzumiro, im Süden von Ruanda

Wie bereits berichtet, findet am 20.06.2017 die Aktion „Tagwerk“ der GS Gödenroth zur Unterstützung der Partnerschule in Rusuzumiro, im Süden von Ruanda, statt.

Herr Lauff, der Schulleiter unserer Grundschule, hat uns hierzu das aktuellste Foto, das ihm von der Partnerschule in Rusuzumiro, im Süden von Ruanda, vorliegt übersandt.

Auf dem Bild ist das Küchen- und Speisesaalgebäude zu sehen, das in den vergangenen Monaten dort neu errichtet wurde. Der Neubau wurde durch Gelder, die unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Aktion Tagwerk verdient haben, sowie durch Gelder des Rhein-Hunsrück-Kreises und des Landes Rheinland-Pfalz unterstützt.

 

Herr Lauff hat noch darauf hingewiesen, falls man sich über die Größe des Gebäudes wundert: An der Partnerschule werden mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Es lohnt sich also die Aktion „Tagwerk“ der Schülerinnen und Schüler unsere Grundschule zu unterstützen, da diese einem guten und vor allem auch wichtigen Projekt dient.

Flyer Aktion Tagwerk 2017

Die 2. Klasse der Grundschule Gödenroth beim Frühlingssingen mit dem Paul-Gerhard-Chor am 01.06.2017.

Die 2. Klasse der Grundschule Gödenroth wirkte aktiv beim Frühlingssingen des Paul-Gerhard-Chors am 01.06.2017 mit. Ein großes Publikum lauschte dem Gesang der 2. Klasse sehr aufmerksam und konzentriert zu. Einen ganz besonderen herzlichen Dank an die Sängerinnen und Sänger der Grundschule und des Chor’s.

Mit gemeinsame Aktionen kann man versuchen junge Menschen auch für den Chorgesang zu begeistern. Wir würden uns jedenfalls sehr freuen, wenn dies gelingen würde. Danke an alle Beteiligten!

„Die Uffgesatzte“ waren „spitze“ und hatten am 04.05., 05.05., und 06.05.2017 jeweils ein ausverkauftes (Gemeinde-) Haus

Die Gödenrother Theatergruppe „Die Aufgesatzte“ präsentierte am 04.05., 05.05., und 06.05.2017 im Gemeindehaus das Stück „Kaviar trifft Currywurst“. An jedem der Abende waren die Theateraufführungen ausverkauft. Wie auch in den vergangenen Jahren beigeisterten die Akteure das Publikum, das dies mit dem entsprechenden wohlverdienten Applaus honorierte.

 

Auch die Rhein-Zeitung berichtete in einem großen Artikel in ihrer Ausgabe vom 10.05.2017 hierüber.

Den aus der RHZeitung kopierten Artikel mussten wir leider entfernen. Dafür im Folgenden den entsprechenden Link:

http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/hunsrueck_artikel,-die-uffgesatzte-bieten-rasante-komoedie-_arid,1648033.html

Wir sind stolz auf „unsere“ Theatergruppe und bedanken uns bei allen Akteuren und Helfern auf und hinter der Bühne sowie den Helfern hinter der Theke für die gelungenen Abende und für die Bereicherung der Gödenrother Kultur und Gemeinschaft.

Danke!!!

Die Archäologen der Landesarchäologie – Außenstelle Koblenz – haben ihre Arbeit aufgenommen.

Im Zuge des Baues der neuen Ortsumgehung B 327 Gödenroth ist es erforderlich, dass die Archäologen der  Landesarchäologie – Außenstelle Koblenz – die Trassenführung nach archäologischen Besonderheiten überprüfen. Sie haben am 02.05.2017 mit ihrer Arbeit begonnen.

 

 

 

Als Büro dient der blaue Baucontainer hinter dem Ortsausfahrt Gödenroth – B 327 in Richtung Kastellaun.

 

 

 

 

 

Erste Baggerarbeiten wurden bereits durchgeführt.