Einladung zum Senioren-Nachmittag der Kirchengemeinde und der Ortsgemeinde Gödenroth am 24.02.2018

Senioren-Nachmittag der Kirchengemeinde und der Ortsgemeinde Gödenroth am 24.02.2018

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Gödenroth-Heyweiler-Roth und die Ortsgemeinde Gödenroth laden alle Gödenrother „Bürgerinnen und Bürger“ ab 65 Jahre und ihre Partnerin/ihren Partner zum Senioren-Nachmittag am Samstag, 24.Februar 2018, um 14:30 Uhr in das Gemeindehaus in Gödenroth herzlich ein.

Weitere Einzelheiten zur Anmeldung können der Einladung entnommen werden. Dem folgenden Link: Einladung Sen-Nachm EvKiG u Gem Gö a 24-01-2018  ist auch der Anmeldebogen beigefügt.

Erinnerung an den Waldbegang am 03.02.2018 und den Dorf- und Spieleabend am 05.02.2018

Erinnerungen an den

– Waldbegang,

der am Samstag, den 03. Februar 2018, um 14.00 Uhr stattfindet. Hierzu sind alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich eingeladen. Treffpunkt ist vor dem Gemeindehaus. Im Anschluss ab 16.00 Uhr findet eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

 

 

– Dorf- und Spieleabend

am Montag, den 05. Februar 2018 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus.

Wer Spaß an gemeinschaftlichem Spiel hat, neue Gesellschaftsspiele kennenlernen will oder Lust hat, Altbewährtes in neuer Runde zu spielen, ist herzlich eingeladen. Einfach kommen und mitmachen!

Einwohnerversammlung am 13.01.2018 war sehr gut besucht und sehr informativ.

Einwohnerversammlung 2018

   

Ortsbürgermeister Gerd Emmel hatte gemäß der Gemeindeordnung alle Gödenrother Einwohner zur diesjährigen Einwohnerversammlung am 13.01.2018, um 16.00 Uhr (zum offiziellen Teil) und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein (zum inoffiziellen Teil) mit Imbiss in das Gemeindehaus eingeladen.

Die Einwohnerversammlung und das anschließende gemütliche Beisammensein waren sehr gut besucht. Über 120 Gödenrother und Gäste waren gekommen.

Herr Ortsbürgermeister Emmel begrüßte die großen und kleinen Einwohner sowie die Gäste ganz herzlich.

Nach der Begrüßung gedachte die Versammlung der Verstorben der Ortsgemeinde. Dann gab der Ortsbürgermeister einen Überblick über die Aktivitäten der Gemeinde im vergangenen Jahr 2017 und einen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben und geplanten Vorhaben im begonnenen Jahr 2018. Er wies insbesondere darauf hin, dass die Finanzlage der Gemeinde in Ordnung sei und man die geplanten Vorhaben realisieren könne.

Größtes Projekt sei der Ausbau der beiden Dorfstraßen „Im Faller“ und „Am Alten Rathaus“. Hier wies er die Anwesenden auf  die Höhe der wiederkehrenden Beiträge und das Zahlungsverfahren hin. Sollten Beitragspflichtige diesbezüglich Fragen oder Probleme haben, möge man sich an die Verbandsgemeindeverwaltung in Kastellaun wenden.

Herr Ortsbügermeister Emmel sprach auch die vielen ehrenamtlichen Aktivitäten von Einwohner im Dorf an. Erst durch diese Aktivitäten wird das Dorf zu einem lebenswerten und attraktiven Dorf. (Anmerkung der Redaktion: Die wesentlichen Aktivitäten und Angebote können der Homepage unter „Soziales/Angebote“ entnommen werden).

Für das vergangene Jahr wies er diesbezüglich besonders auf den Gödenrother Weihnachtsmarkt hin.

Der Gödenrother Weihnachtsmarkt findet alle zwei Jahre statt. Er wird organisiert von der „Nachbarschaft Theiseweg und Freunde“.

Der Erlös kommt jeweils einem karitativen  Projekt zugute.

Karin Heinz als Sprecherin der „Nachbarschaft Theiseweg und Freunde“ berichtet, dass der Neunte Gödenrother Weihnachtsmakt 2017 einen Erlös  von 1.000,00 € für einen solchen karitativen Zweck erbracht hat. Man habe beschlossen, diesen Erlös der „Kastellauner Tafel“ zugute kommen zu lassen. Hierzu habe man einen Lebensmittelgutschein im Wert von 1.000,00 € – einzulösen über den Dorfladen – vorbereitet, den man gerne den Vertretern der Tafel, Herrn Ludwig Geisbauer –  Vorsitzende der Tafel e.V. Rhein-Hunsrück-Kreis- und Frau Barbara von Wilcke – Ausgabeleiterin der Außenstelle Kastellaun –  überreichen möchte.

Lebensmittelgutschein im Wert von 1.000,00 €  einzulösen über den Dorfladen.

Vor der Übergabe des Gutscheines stellte Herrn Geisbauer den Verein vor und berichtete über dessen Arbeit. Auch informierte er, dass es  auch ehrenamtliche Helfer bei der Tafel in Kastellaun aus Gödenroth gebe, für deren Mithilfe er sich ausdrücklich bedanke.

Herr Geisbauer bei seinem kurzen Bericht. (www.rhk-tafel.de)

Frau von Wilke und Herr Geisbauer mit dem Lebensmittelgutschein.

Die beiden Vertreter der Tafel mit einigen Organisatoren und Helfern der „Nachbarschaft Theiseweg und Freunde“.

Nach dem Bericht von Herrn Geisbauer wurden die Vertreter der Firmen unseres Gewerbegebietes gebeten, ihr Unternehmen kurz vorzustellen. Leider machten nur zwei Firmen von der Möglichkeit Gebrauch.

Zunächst wurden die Vertreter der Firma Per Naturam, Herr Manfred Heinrich Heßel und Herr Ralf Töllner – beide Geschäftsführer – gebeten, ihre Firma vorzustellen.

Herr Heßel übernahm diese Aufgabe. Dabei ging er insbesondere auf die Entwicklung der Firma an dem doch noch recht neuen Standort Gödenroth, auf die Produkt- und Beratungsphilosophie sowie auf die geplante Weiterentwicklung und Vorhaben von Per Naturam ein. Er wies darauf hin, dass man „in Gödenroth angekommen sei“ und mit den Einwohnern und der Gemeindevertretung eine gute Zusammenarbeit pflege.

Herr Manfred Heinrich Heßel bei der Vorstellung der Firma Per Naturam (www.pernaturam.de)

Nach der Vorstellung der Firma Per Naturam wurde die Firma Adam Anlagen- und Maschinenbau GmbH, vertreten durch Herr  Jürgen Manderfeld – Betriebsleiter -, gebeten, ihre Firma vorzustellen.

Herr Manderfeld bedankte sich für die Möglichkeit, die Firma Adam kurz vorstellen zu dürfen. Er richtete die Grüße von der Geschäftsleitung der Firma Adam aus, die leider aus terminlichen Grüßen heute nicht kommen konnte, so dass er in Vertretung die Vorstellung der Firma übernommen habe.

Herr Manderscheid ging kurz auf die Entwicklung der Firma Adam Anlagen- und Maschinenbau GmbH ein,  diese habe sich als Familienunternehmen aus der 2004 gegründeten HUNSRÜCK engineering GmbH entwickelt und zähle heute zu den führenden Mittelständlern in den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Montage und Service. Er stellte auch die sehr umfassende und technisch anspruchsvolle  Produktpalette vor.

Mit der Entwicklung hier am Standort Gödenroth sei man sehr zufrieden und könne hinsichtlich der Auftragslage auch beruhigt in die Zukunft schauen. Derzeit ist das Auftragsvolumen für ca. ein Jahr gesichert. Problematisch sei es aber qualifizierte Fachkräfte für die Produktion zu finden. Zurzeit suche man entsprechendes Personal. Man biete auch verschiedene Ausbildungsgänge an und habe derzeit 5 Auszubildende.

Herr Manderscheid bei der Vorstellung der Firma Adam (www.adam-anlagenbau.de)

Herr Ortsbürgermeister Gerd Emmel bedankte sich bei allen Beteiligten für die kurze Vorstellung der Firmen, bei den Einwohnern für ihr Kommen und bei den ehrenamtlichen Helfern im Dorf für die tatkräftige Unterstützung.

Er schloss den offiziellen Teil der Einwohnerversammlung und lud alle zum gemütlichen Teil der Veranstaltung ein.

 

Anmerkung des Ortsbürgermeisters:

„Unsere diesjährige Einwohnerversammlung war sehr gut besucht. Wir hatten einen sehr schönen Nachmittag. Hier noch einmal meinen Dank an alle Helfer und Helferinnen.

Gerd Emmel

Ortsbürgermeister“

 

Musikverein Beltheim stimmte die Gödenrother am Heiligabend musikalisch auf die Weihnachtsfeiertage ein!.

Der Musikverein Beltheim stimmte, wie seit vielen Jahren, die Gödenrother am Heiligabend musikalisch auf die Weihnachtsfeiertage ein!

In diesem Jahr gab es jedoch eine Änderung. Es sollte nicht an zwei Stellen, sondern nur an einer Stelle in Gödenroth gespielt werden. Hierzu bot sich die Dorfmitte am Weihnachtsbaum vor dem Gemeindehaus an.

Die Gemeinde lud daher alle Gödenrother  am Heiligabend um 12:15 Uhr herzlich zu der musikalischen Einstimmung durch den Musikverein Beltheim bei Glühwein und Kinderpunsch ein.

Hier spielt der Musikverein wie angekündigt unter dem Weihnachtsbaum vor dem Gemeindehaus.

 

Wie man sieht, sind  auch viele Gödenrother, Große und Kleine, Alte und Junge, der Einladung gefolgt.

 

   

Der Musikverein spielte bekannte Weihnachtslieder, so dass auch viele Anwesende die Weihnachtslieder mit sangen, zumal entsprechende Texthefte zur Verfügung standen.

Glühwein und Kinderpunsch, den es im neuen DorfTreff gab, wärmten die Zuhörer auf.

Nach dem Konzert wünschte man sich frohe und gesegnete Weihnachten und konnte sich jetzt in der richtigen Weihnachtsstimmung auf die Festtage freuen.

Dem Musikverein Beltheim und der Gemeinde sei an dieser Stelle herzlich für diese schöne Weihnachtseinstimmung gedankt.

 

 

 

 

 

 

Dorfladen – Freiwillige Helfer am 01.09.2017 ab 16:00 Uhr und am 02.09.2017, ab 13:00 Uhr gesucht!

Im alten Dorfladen muss eine Zwischenwand eingezogen werden. Hierzu ist es nötig, einiges umzuräumen.

Es wäre schön, wenn viele freiwillige Helfer zur Unterstützung dabei wären.

Hierzu treffen wir uns am Freitag, 01.09.2017, ab 16:00 Uhr und am Samstag, 02.09.2017, ab 13:00 Uhr.

Für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt.

Anmerkung: Schön wäre eine Umsetzung der Maßnahme nach dem Sprichwort:

„Vieler Hände – schnelles Ende!“