Die Arbeiten zur Abtragung des Oberbodens gehen weiter!! (Stand: 09.09.2017)

Hier ein Blick auf die abgeschobene Trasse von der K 36 nach Ebschied bis zur Anschlussstelle bei Braunshorn

Die abgeschobene Fläche oberhalb des Gewerbegebietes/Solarparks

  

Wie man sieht, ging das Abschieben auf der anderen Seite der Solaranlage oberhalb der Birkenstraße zwischen den beiden Teerwegen zum Dreieck weiter.

 

     

 

Bemerkenswert ist, mit welchem schweren Gerät der Oberboden (Mutterboden) abgeschoben/abgetragen wird.

 

Auf der rechten Seite des Solarparks wurde für die Gödenrother Einwohner Mutterboden zusammengeschoben, der kostenlos abgeholt werden kann.

 

Grundsätzlich wurde der Oberboden (Mutterboden) an den angrenzenden Äckern bzw. Ackerränder auf Halde gefahren und anschließend mit den Raupen verteilt.

    

Ohne Unterbrechung ging das Abschieben/Abtragen des Mutterbodens von der rechten Straße. die zum Dreieck (zu den zwei Birken) südlich des Dorfes führt, bis fast zur Brücke an der K 36 nach Hollnich weiter.

       

Ein interessantes Gerät war auf der abgeschobenen Umgehungstrasse zu sehen. Auf Befragen wurde erklärt, dass es sich um ein Kampfmittelsuch gerät handelt. Mit diesem Gerät wird die Trasse abgefahren und nach alten Kampfmittel/-reste abgesucht. Anhand der Aufzeichnungen dieses Gerätes entscheidet dann der Kampfmittelsuchtrupp, ob und ggf. welche Maßnahmen zu ergreifen sind.

 

Es bleibt zu hoffen, dass keine Kampfmittel/-reste gefunden werden.

Auch an der K 36 nach Hollnich gingen die Arbeiten weiter. Die Straßenentwässerung und die Versorgungsleitungen wurden verlegt und die Gräben geschlossen.

 

Secured By miniOrange