Der Stand der Straßenbauarbeiten Anfang Mai 2019 an und im Umfeld der Ortsumgehung B 327 Gödenroth !

Inzwischen gehen die Arbeiten am Brückenbauwerk der K 36 Gödenroth – Ebschied mit den Auf- und Abfahrten sowie der Anschluss an die Brücke zügig weiter. Auch wurden inzwischen ein Großteil der Fahrrad- und Wirtschaftswegen beiderseits der neuen Trassenführung der B 327 asphaltiert. Die Entwässerungsgräben an der Trasse und die Straßenbankette an den Wirtschaftswegen wurden ebenfalls zum größten Teil schon fertig gestellt.

Im Folgenden einige Fotos vom Stand der Straßenbauarbeiten:

Hier: Der Bereich des Brückenbauerkes an der K 36 mit den vorbereiteten Zu- und Abfahrten

Hier einige Fotos von den bereits asphaltierten Fahrrad- und Wirtschaftswegen!

Fotos an den fertigen Banketten an der Trasse und den Wirtschaftswegen und der Fertigung der Entwässerungsgräben und -schächten an der Trasse

Die überwiegende Anzahl der Fotos wurden der Redaktion von Armin Heinz zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Ehren- und Mahnmal zum Gedenken an die gefallenen Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkrieges!!

Wie in vielen Gemeinden im Hunsrück, so hat auch Gödenroth ein Ehrenmal zum Gedenken der gefallen Soldaten aus Gödenroth des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Heute wird man diese Ehrenmale auch als Gedenkstätten und Mahnmale zu Erinnerung an alle Opfer der Kriege, militärischen Auseinandersetzungen, Gewalttaten und Verbrechen der Vergangenheit und der Gegenwart in aller Welt ansehen können.

Zur Mahnung hier das
Ehrenmal
auf dem Friedhof in Gödenroth
zum Gedenken an die gefallenen Soldaten aus Gödenroth des  Ersten und Zweiten Weltkrieges !


Mehr zum Ehrenmal in Gödenroth, mit den Namen der Gefallenen und einer Ehrentafel mit den Fotos der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges finden Sie in der Galerie unter dem Link:  http://gödenroth.de/galleries/ehren-und-mahnmal-zum-gedenken-an-die-gefallenen-soldaten-des-ersten-und-zweiten-weltkrieges/

„Tag des Buches 2019“ an der Grundsschule in Gödenroth!

„Tag des Buches 2019“

Am 12.04. wurde in der Grundschule in Gödenroth wieder der jährliche „Tag des Buches“ gefeiert. 
Alle Kinder der Grundschule, die Blumenkinder aus dem Kindergarten, Eltern, Großeltern, Lehrer und ein paar Erzieherinnen machten mit.
Aus jeder Klasse wurde der Lesekönig geehrt, jede Klasse führte einen Tanz oder einen Sketch vor und dazwischen wurde getanzt.
Danach teilten sich die Kinder in 10 Workshops auf, um zu basteln, zu lesen oder zu backen.
Natürlich gab es auch wieder Kuchen, belegte Brötchen und Getränke in der Pausenhalle.

Danke an die Eltern der 3. Klasse.

Kleine Anekdote aus dem „Kids-Club“ der evangelischen Kirchengemeinde:
Die Jugendreferentin Frau Jöst fragte vor ein paar Wochen die Kinder welche Feiertage es denn in der nächsten Zeit gibt.
Viele antworteten: „Der Tag des Buches“

Hier einige Fotos vom „Tag des Buches 2019“:

Text und Fotos wurden uns von Herrn Georg Schimmel – Förderverein der Grundschule – übersandt.

Kirchlichen Nachrichten der Ev. Kirchengemeinde Zehn Türme!

Das Gemeinsames Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Zehn Türme und der Ev. Kirchengemeinde Kastellaun im Ev. Gemeindehaus Kastellaun, Kirchplatz 1, 56288 Kastellaun, Tel. 06762-4096160, E-Mail: zehn-tuerme@ekir.de, hat uns die aktuellen kirchlichen Nachrichten der Ev. Kirchengemeinde Zehn Türme – Amtsblattausgabe – übersandt.

Wir werden diese Nachrichten in unserer Homepage auf der Seite „Ev. Kirchengemeinde“ veröffentlichen. Diese finden Sie unter dem Link: http://gödenroth.de/kirche/

Hinweise der Verbandsgemeindeverwaltung zur Hexennacht zum 01. Mai 2019

Mit dieser Information im Amtsblatt Nr. 17 vom 26.04.2019 auf Seite 1, hat die Verbandsgemeindeverwaltung Kastellaun – örtliche Ordnungsbehörde – Hinweise zum Verhalten in der „Hexennacht“ gegeben. Die Gemeinde Gödenroth würde es begrüßen, wenn auch unsere „Maihexen“ sich an diese Hinweise halten und insbesondere Sachbeschädigungen oder ähnliche Delikte vermeiden würden.

Appell an alle Hundebesitzer!

Appell an alle Hundebesitzer!!!

Leider ist es nötig, an dieser Stelle einen Appell an alle Hundebesitzer zu richten: Es wird dringend darum gebeten, die „großen Geschäfte“, die der eigene Hund hinterlassen hat, auch wieder mitzunehmen.

Wer immer noch keine eigenen Hundekotbeutel besitzt, kann diese auch bei uns im Dorfladen käuflich erwerben.